iPad nach Passwortverlust resetten

Das iPad hat eine Codesperre, die die Benutzerdaten gegen Fremdbenutzung schützt. So weit so gut. Unangenehm wird es, wenn man sein eigenes Passwort vergessen hat, und dieses dann auch noch zu oft falsch eingegeben hat, so dass sich das Gerät deaktiviert. Noch unangenehmer ist es, wenn man sein Passwort auf Nummer supersicher ändert, es sich falsch aufgeschrieben hat oder es nicht mehr zusammenkriegt. Deswegen möchte ich euch in einer kurzen Anleitung zeigen, wie man dieses Problem lösen kann, indem man das iPad  zurück auf Werkseinstellung setzt!

Dazu muss das Gerät in den sog. Wartungsmodus (DFU Modus) gebracht werden.

Gott sei Dank ist es nämlich auch im gesperrten Zustand möglich, sein iPad mit dem iMac / PC zu synchronisieren.

Dazu verbindet man das iPad, das sich im gesperrten Zustand befindet, mittels des USB-Kabels mit dem Mac / PC und öffnet das Programm iTunes und wartet, bis das iPad im Programmfesnter angezeigt wird.
Obwohl es gesperrt ist, kann man den Datenbestand dennoch mit dem Rechner synchronisieren, also erzeugt man vor dem Resetten am besten ein komplettes lokales Backup, so dass man seine Daten später wieder aufspielen kann. 

Danach schaltet man das iPad mit dem Einschaltknopf oben rechts am Gerät aus.

Nun schaltet man das iPad wieder an und hält beim Start die Einschalttaste und den Home-Button gleichzeitig gedrückt, bis das Apple-Logo erscheint. Jetzt kann man den Einschaltknopf loslassen.  Man muss aber  den Home-Button gedrückthalten, bis iTunes meldet, dass ein iPad im Wartungszustand erkannt wurde und dass dieses für die Verwendung mit iTunes auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt werden muss.

Mit "OK" starten Sie nach einer weiteren Warnmeldung das komplette Zurücksetzen. Dabei wird die aktuelle Version von iOS heruntergeladen und auf dem iPad installiert. Danach folgt die Einrichtung wie bei einem neuen iPad, also Sprachauswahl, Eingabe der Sim-PIN (beim 3G-Modell) und Verbindung mit dem Wi-Fi-Netz.