AirPlay auf dem iMac aktivieren



1. iMac mit dem PSK-Netzwerk verbinden

 

Mit Pre-Shared Key ("vorher vereinbarter Schlüssel") oder kurz PSK bezeichnet man solche Verschlüsselungsverfahren, bei denen die Schlüssel vor der Kommunikation beiden Teilnehmern bekannt sein müssen.

Die drahtlose Kommunikation über AirPlay funktioniert nur dann, wenn alle digitalen Endgeräte sich im selben Netzwerksegment - in unserem Falle im "WLAN-SCHULEN-PSK" - befinden. 

iMac-WLAN-Einstellungen

Um den iMac ins Netzwerk PSK-Netzwerk zu bringen klickt man in der oberen Menüleiste in das Netzwerk-Symbol und wählt aus den dort erscheinenden Optionen "WLAN-SCHULEN-PSK" aus.
Über diese MAC-Adresse, die als eindeutiger Identifikator des Geräts im Rechnernetz dient, wird das betreffende Device sofort freigeschaltet, weswegen auch kein Passwort eingegeben werden muss, da alle Endgeräte im PSK-Netzwerk mit der jeweiligen MAC-Adresse bereits erfasst sind.
Das PSK-Netzwerk ist vor allem für die iPads sehr vorteilhaft, da sie sich im gesamten Schulhaus in allen Gebäudeteilen spontan ins Netzwerk einwählen können.

 

2. iMac mit Apple TV verbinden

 

Im zweiten Schritt muss nun nur noch der iMac mit dem Apple-TV verbunden werden. 

Dazu klickt man in das AriPlay-Symbol in der oberen Menüleiste am rechten Rand des Bildschirms.

iMac-AirPlay-Einstellungen

In unserem Falle ist Airplay nicht aktiv. Das erkennt man an dem ausgegraben Eintrag "AirPlay: Aus". Um AirPlay zu aktivieren, wählt man einfach eine der im DropDown-Menü erscheinenden Apple TVs  (> Apple TV E143-146) aus.

Alle Geräte sind nach den Raumnummern benannt, die gleichzeitig auch die Kennörter sind  (E146 - E138).

Markiert man die Auswahl "Apple TV E143" wird sofort die Verbindung zum Beamer hergestellt. da dessen Eingangs-Signal per Default-Setting auf HDMI1 steht.

Alternativ kann man AirPlay auch über die Option "Systemeinstellung Monitore öffnen … " aktivieren. Im dann erscheinenden Fenster wählt man dann das jeweilige Apple TV aus.

Systemeinstellung-MOnitore-AirPlay