E144 - Multimedia-Raum


Im Rahmen des Unterrichtskonzepts der iPad-Klassen, welches sich am Prinzip des "Open Classrooms" orientiert, entstand die Notwendigkeit, einen Raum für Gruppen- und Projektarbeiten einzurichten, den den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gibt, zu einem Zeitpunkt ihrer Wahl selbstbestimmt an ihren Projekten im Rahmen der Challenge Based Learning-Projekte zu arbeiten.
Das Prinzip der Selbstbestimmung hat in den iPad Klassen, in denen die Methode des "Challenge Based Learning" und des "Open Classrom" konsequent angewendet worden ist, zu sehr guten Lernergebnissen geführt.

Die Möglichkeit der Selbstbestimmung und die sich daraus ergebende intrinsische Motivation (Deci/Ryan 2002) zur Arbeit ist auch  in der motivationspsychologischen Forschungstradition ein zentrales Konstrukt. Eine der einflussreichsten Theorien wird als „Selbstbestimmungstheorie der Motivation“ ("Self-Determination Theory“) bezeichnet (Deci/Ryan 1993; 2002; Ryan/Deci/Grolnick 1995).
 
Dafür bot sich im Gang des E-Traktes Raum E144 an, der auf Grund seiner Größe nur sehr bedingt als Klassen- oder Kursraum nutzbar ist, da er maximal nur Gruppen von ca. 20 Schülern fasst und im Wochenplan curricular nur mit wenigen Stunden für kleinere Ethik- oder Religionskurse belegt wird.

Deswegen wurde entschieden, diesen Raum den Schülerinnen und Schülern der iPad-Klassen während der Leerstände als Lernort zur Verfügung zu stellen. Da sich der Raum direkt neben dem Lernbüro des Leiters der iPad-Klassen und in direkter Nähe zum Sekretariat befindet, ist auch die Ausleihe des Schlüssels für den Raum kein Problem.
Eingerichtet und grundlegend renoviert wurde der von den Schülerinnen Schülern der iPad-Klassen, das Material stellte die Stadt Fulda zur Verfügung.
Um technisch für die mediale Nutzung vorzubereiten, wurden vom Gebäudemanagement Steckdosenleisten und Kat9-Dosen für LAN sowie ein eigener Access-Point gelegt.

Dank einer großzügigen Spende konnten moderne Büromöbel für den Raum angeschafft werden, die dessen Funktionalität unterstützen. Auch von der Hardware her lässt der Raum keine Wünsche offen: den Schülerinnen und Schülern stehen sechs Einzelarbeitsplätze mit jeweils einem Mac Pro mit 19 Zoll TFT-Bildschirm und Internetzugang sowie einem 21 Zoll iMac mit 16 GB Ram als Masterstation zur Verfügung. Auf allen Rechnern sind Schullizenzen von iWork, Microsoft Office sowie die Creative Suite 5.0 installiert, die ein echtes multimediales Arbeiten ermöglichen.

Zur Präsentation der Ergebnisse steht in E144 ein Beamer mit zwei HDMI-Ausgängen, ein Apple TV zum drahtlosen Datenaustausch und ein Satz Aktivlautsprecher zur Verfügung.
Allein die Tatsache, dass der Raum, der sonst zum Großteil ungenutzt blieb, durchgehend belegt ist, zeigt den Erfolg der Konzeption.
Für die Zukunft ist geplant, im darunterliegenden Stockwerk des E-Traktes den gleichgroßen Schwesterraum E044 in derselben Weise einzurichten wie Raum E144.