SSD-Drive und Lüfterprobleme

zurück zur Hauptseite



The Sound of Silence ...



Die von Apple vertriebenen Festplatten sind - wie man bei einem Vergleich schnell feststellt - hochpreisige Premiumprodukte. Dagegen sind die Festplatten  aus dem regulären Fachhandel und dem Internet wesentlich günstiger.

Diese Presidifferenz hat aber einen guten Grund: Die von Apple verkauften Festplatten verfügen bereits über eine Firmware-Partition, die unter anderem - je nach Modell des Gerätes - die Temperatur der Festplatte abfragt und den Lüfter steuert. Eine solche Firmware-Partition hat natürlich die Festplatte des Standard-Herstellers nicht.

Physikalisch stellt der Einabu einer günstigen SSD in einem OS-Device keinerlei Problem dar und sie passt - ein spezielles Einbau-Kit vorausgesetzt - bestens in den dafür vorgesehenen Platz in den iMacs oder Macbooks, die sich noch öffnen lassen. Aber auch Unibody iMacs / MacBooks kann man mit viel Fingerspitzengefühl öffnen, doch das ist eine andere Geschichte und nur etwas für echte Experten ... .

icon-carbon-copy-clonerEine solche SSD-Festplatte wird auch sofort erkannt und man kann sie auch problemlos mit den Dienstprogrammen des Macs formatieren. Alternativ kann man seine alte HDD-Platte aber auch mit einer aktuellen Version des Carbon Copy Cloner duplizieren, was zwar ein wenig dauert (1TB => ungefähr eine Nacht :-/), was aber sicherstellt, dass Look & Feel des gewohnten Arbeitsumfelds auf dem Mac nach der Installation des SSD-Drives voll erhalten bleiben.

Nach dem Einbau der SSD fährt der iMac anstandslos hoch und alles läuft scheinbar bestens. Doch nach exakt 30 Minuten fangen die iMac Lüfter an hochzudrehen und erzeugen ein beachtliches Geräuschniveau.

Da Apple auch in heiße, tropische Länder liefert und weil Sicherheit die oberste Maxime ist, hat ein Mac natürlich mehr als einen Lüfter ... !
Ein Windows-User fände diesen Geräuschpegel wahrscheinlich gar nicht ungewöhnlich, aber auf den Macianer wirkt das sehr verstörend, da man ja normalerweise nichts von seinem Mac hört ... . 

ssd-fan-control-iconMan muss jedoch diese Geräuschkulisse nicht dauerhaft hinnehmen, denn findige Entwickler und Mac-Freaks hat das wohl auch gestört. Deswegen gibt es einige nette Tools, mit denen man die Lüfter wieder zum Schweigen bringt.

Es sehr gutes und zudem noch kostenloses ist „SSD Fan Control“.

Es ist schnell installiert und hat eine selbsterklärende Oberfläche, über die man die Lüfteraktivität des Macs regeln kann. Die ohne Firmware-Patch auf vollen Touren laufenden Lüfter des iMac kann man mit SSD Fan Control nämlich manuell so einstellen, dass sie zwar im Bedarfsfalle den iMac zwar noch kühlen, doch zu 99 Prozent lautlos bleiben.