Benutzerverwaltung

zurück zur Hauptseite



Wokspaces für User einrichten


Soll ein OS-Device von mehr als einem User nbenutzt werden, empfielt es isch für jeden einen separaten Arbeitsbreich festzulegen, der duch ein Login geshützt ist. So kann man sich beliebig in seinen Space in- oder ausloggen und profitiert von seiner individuellen Arbeitsumgebung, die voll erhalten bleibt.
Die 
Benutzerverwaltung von macOS HIgh Sierra ermöglicht es,  jedem Anwender einen persönlichen Bereich zuzuweisen und regelt auch genau die Zugriffsrechte. 

Die Benutzerverwaltung findet man unter "Systemeinstellungen" > "Benutzer und Gruppen". Das Interface ist sehr übersichtich und erklärt sich selbst. Um aber überhaupt Änderungen vornehmen zu können, muss man zuerst in das Schloss-Symbol in der linken unteren Ecke des Dialogfensers klicken und das Administratorenpasswort eingeben, um Änderungen vornehmen zu könnnen.

 Benutzerverwaltung-01

Jetzt kann der Admin beliebige Nutzerkonten anlegen und die Namen der Nutzer sowie deren Kennwörter festlegen.  Für jeden diser User wird im System ein privater Ordner, das Home- oder Privatverzeichnis, angelegt, in dem sich dann alle seine Daten befinden. Der Gastbenutzer kann seinen Workspace frei gestalten; alle Änderungen werden in den Preferences und im  Homeverzeichnis gespeichert, welcher spezielle Daten wie Dokumente, Bilder, Musik und Filme, aber auch für den Inhalt des Schreibtischs oder Downloads enthält.
Um nun Daten zwischen den einzelnen Nutzern austauschen zu können speichert oder verschiebt man diese in den Ordner „Öffentlich“, der allen Nutzern zugänglich ist, und diese können auch ihrerseits dort Daten ablegen.  


icon-mac-terminalEin Unix-Phänomen, das hier noch kurz erwähnt werden soll und was manchmal Verwunderung auslöst, ist das plötzliche Auftauchen des Eintrags „Andere…“ auf dem  Anmeldebildschirm, obwohl man  diesen User ja eigentich gar nicht angelegt hat ... .
Des Rätsels Lösung ist, dass der Eintrag „Andere…“ vom System automatisch erzeugt wird. Der Benutzer "Andere ..." ist der Administratoraccount, der sämtliche Rechte über das System besitzt.

Wen also aus optischen oder sonstigen Gründen das Vorhandensein des Root-Nutzers stört, 
kann diesen Administratoraccount auch ganz leicht deaktivieren. 

Dazu öffnen man das Terminal (Spotlight -> „Terminal“) und tippt folgenden Befehl ein und bestätigt mit "enter".


dsenableroot -d

Daraufhin wird das Kennwort des aktuell angemeldeten Benutzers abgefragt. Nach Erscheinen der Erfolgsmeldung ist der Administratoraccount deaktiviert. Wenn man den Mac nun neu startet, werden im Anmeldemenü nur noch die im Account selbst angelegten User sichtbar sein.

Um einen bereits angelegten Benutzeraccount wieder zu entfernen, wählt man diesen in der Benutzerliste des Fensters "Benutzer & Gruppen" aus und klickt - nachdem an das Schloss geöffnet hat - auf die Minustaste darunter. Nun erscheint ein Bildschirmdialog, der abfragt, ob die Daten des Useraccounts als Image in einem Ordner „Benutzer > Gelöschte Benutzer“ gesichert werden soll oder ob man diesen gleich vollständig löschen möchte - was je nach Datenvolumen, das sich angesammelt hat, wenig wenig dauern kann.


 

User Account- Daten-Synchronisierung


 

Eine tolle Neuerung in macOS HIgh Sierra ist die Möglichkeit, Dokumente und Schreibtisch per iCloud zu synchronisieren.

Benutzerverwaltung-02

Wenn man diese Funktion in den iCloud-Einstellungen aktiviert, werden die beiden Ordner "Schreibtisch" und "Dokumente" aus dem Privatverzeichnis in das iCloud-Drive verschobe. Nun kann man - sofern auf allen OS und iOS-Devices die iCloud aktiviert worden ist - auf alle Dokumente, die dort gespeichert sind, von jedem Mac aus zugreifen, auf dem man sich mit seiner Apple ID einloggt.


Um das zu ermöglichen, wählt man auf dem Mac im Menü "Apple"  > "Systemeinstellungen" > "iCloud und aktiviert die Option "iCloud Drive". Nun klickt man neben dem "iCloud Drive" Symbol auf "Optionen" und aktiviert  die Option "Ordner 'Schreibtisch' & 'Dokumente'". Abschließend Klickt man nur noch auf "Fertig" und alle Daten werden superschnell und zuverlässig auf allen Devices synchronisert.

Ist das alles geschehen, werden Im Finder  die Ordner "Schreibtisch" und "Dokumente" in der Seitenleiste im Abschnitt "iCloud" angezeigt.