iTunes U auf Android nutzen


Android Data Transfer


 


Mit  der App iTunes U. steht Lehrern und Schülern aber auch Professoren und Studenten ein einfach geniales und genial einfaches Allorund-Tool zur Verfügung: Die App ist intuitiv zu bedienen und verfügt über nützliche Features wie ein Tool zur  Hausaufgabenabgabe und einem integrierten Notenspiegel. Mit iTunes U kann also die gesamte Unterrichtsplanung und Umsetzung durchgeführt werden. Kurse können - plattformunabhängig - mit dem iTunes Course Manager schnell über einen beliebigen Browser angelegt und gepflegt werden. 
Nur brauchte man bisher immer ein iOS Gerät  - also ein iPad oder ein iPhone, auf dem die apple-native App iTunes U installiert war, um sich in die entsprechenden Kurse einschreiben zu können und auf die jeweiligen Inhalte zugreifen zu können.

Das ist nun anders, denn im Android Store ist mit Android Data Transfer eine App eingestellt worden, die eben diese Lücke schließt. Diese Tutorial zeigt, wie man diesen "missing link" auf Android installiert. Android Nutzer können jedoch mit einem Workaround und mit Hilfe von anderer Software Werkzeuge und Apps auf iTunes U zugreifen. Wie wir alle wissen, sind Android und iOS zwei grundverschiedene Systeme. iOS ist ein monolithisches System, das für mindestens vier Jahre auf über 75 Prozent der neueren Devices läuft. Android dagegen ist ein freies System, das sich ständig wandelt und von dem pro Gerätetyp mehrere Varianten existieren.

Trotzdem ist es aber möglich, iTunes und iTunes U Inhalte auf ein Samsun Galaxy oder andere Android-Geräte zu transferieren. Dazu stellt die Software "Android Data Transfer" wohl die beste Lösung dar. Diese Softwarelösung erlaubt nämlich das Exportieren von iTunes und iTunes U Daten mittels eines USB-Kabels von einem Windows-Rechner auf ein beliebiges Android Gerät neuerer Bauart.

iTUnes-2-Android-01


Hier nun eine kurze Übersicht über die Funktionalitäten von "Android Transfer":

  1. Unterstützung des Transfers von Dateiformaten zwischen einer auf einem PC installierte iTunes U Instanz und Android-Devices wie zum Beispiel Music, Playlist, iTunes U, Audiobooks, Messages, Photos, Videos, Apps und vieles mehr..
  2. Import von iTunes U Kursen und deren Inhalten (einige Inhalte sind NUR auf iOS-Geräten einzusehen).
  3. Verwaltung der Kontakte für Android-Geräte, Importieren und Exportieren von Profilen , Sync mit Outlook,  etc. .
  4. Schnelle Übertragung von Camera Roll Bildern, Photo Stream, Photo Library, Shot Alben zwischen Android-Gerät und PC und andersherum.
  5. Archivierung von Videos und Movies, TV-Sendungen, Musikvideos, Videoaufnahmen ohne Größenlimitierung. Kompatibilität mit den gängigen MP4, M4A, MOV, WMV, AVI, FLV Formaten.
  6. Einfaches und übersichtliches Programm-Interface für Android-Phone Benutzer, kompatibel mit Samsung, LG, HTC, Huawei, Vivo, Oppo, Xiaomi, Motorola, Sony, Nokia-Geräten.  etc. .

Im Folgenden wird in einer Schritt für Schritt Anleitung erklärt, wie man mit "Android Transfer" Daten vom heimischen PC auf ein Android-Gerät überträgt.
Zuerst muss man natürlich die Software downloaden, auf dem PC installieren und das Programm starten. Dazu muss vorher aber allerdings auch eine Apple ID generiert und iTunes installiert worden sein, da sonst ja keine Daten da wären, die man transferieren könnte.

iTUnesU-2-Android-02
Nun verbindet man das Android-Gerät mit einem USB-Kabel mit dem PC. Das Programm "Android Transfer" erkennt und mountet das Android gerät automatisch und zeigt es mit Namen und Spezifikation im Hauptfenster des Programmes an.

Nun ist bereits alles für den Austausch von Multimedia-Dateien und iTunes U Kursinhalten bereit. Man klickt dazu auf die grüne Schaltfläche mit dem Titel "Transfer iTunes Media to Device", die sich unten im Programmfenster befindet. Ist das geschehen, werden in einem neuen Programmfenster alle iTunes Inhalte angezeigt, die sich auf dem PC befinden. Nun muss man nur noch die gewünschten iTunes / iTunes U Inhalte, die man transferieren will,  anklicken und markieren, und zum Schluss auf "OK" klicken. Dabei ist zu beachten Vor Beendigung des Transfers darf das Android-Gerät allerdings nicht vom PC getrennt werden.

Der Kopiervorgang der Daten kann wie gesagt bidirektional vorgenommen werden und nimmt je nach Datenmenge und USB-Verbindung teilweise einige Minuten in Anspruch. Das liegt daran, dass alle Multimediaformate automatisch konvertiert werden, so dass sie androidtauglich werden.