USB-C Ladeprobleme ...

Die MacBooks aus dem Hause Apple sind ebenso elegante und robuste sowie störungsunanfällige Arbeitsgeräte und zeichen sich eine lange Gerätelaufzeit aus.

Seit der neuesten Serie der MacBooks mit USB-C Schnittstelle, mit der man die geasamte Peripherie, aber auch das Netzteil zum Laden des Geräts anschließen kann, kann es zu Probleme mit dem Akku bzw. mit dem Aufladen kommen. 
Das MacBook ist fünf oder sechs Stunden gelaufen, es hat nur noch vier Prozent Batteriekapazität und man will es laden.
Also Netzteil rausholen, in die Steckdose stecken und das MacBook mittels des USB-C Kabels verbinden.

Standardmäßig hört man nun einen "Dong", der anzeigt, dass das Gerät mit dem Netzteil verbunden ist, in der Statusleiste im Menüband oben links am Monitor sollte jetzt folgendes Icon zu sehen sein:

icon-batterie-laedt-01 Anfangs sieht man das erste Icon links, das anzeigt, dass das Netzteil erkannt wurde. Dann wandelt sich das Icon in das nachstehend abgebildete und es wird die Ladezeit berechnet.icon-batterie-wird-geladen

Doch zurück zu unserem Problem: Wir haben also das Netzteil angeschlosssen, haben das "Dong" gehört, das Batteriesymbol im Menüband sieht wie aber wie folgt aus: icon-Batterie-laedt-nichtDas Icon zeigt an, dass das Netzteil nicht erkannt wird und dass die Batterie nicht geladen wird.  Da
sselbe Problem hat man, wenn man das Netzteil angeschlossen hat und kein "Dong" ertönt, und das Icon links zu sehen ist. In beiden Fällen gilt: "Huston, we've got a problem!"
Jedoch ist hier in den meisten Fällen keine Panik angesagt. Es kann mehrere - meist harmlose - Ursachen haben, wieso das Netzteil nicht erkannt wird:

Fangen wir mit der eiinfachsten an: Die vier USB-C Anschlüsse sind rechts und links hinten in Vertiefungen im Gehäuse eingelassen und im Laufe des Arbeitens mit dem MacBook kann sich in ihnen allerhand Schmutz in Form von Staub und Flusen ansammeln, die den Kontakt mit dem USB-C Ladekabel behindern. Also erst einmal sachte in die Öffnungn pusten und diese dann mit einer sehr weichen Zahnbürste oder einem Stück Filerpapier, das auf die richtige Größe zurechtgeschnitten worden ist, vorsichtig reinigen. Dann das USB C Kabel mit dem Netzteil verbinden und voila, es ertönt das "Dong", das Netzteil wird erkannt - die Welt ist wieder schön.

Als nächstes kann es passieren, dass man das "Dong" hört, man aber das Icon folgendes zu sehen bekommt. icon-netzbetrieb-batterie-laedt-nicht Das heißt, dass das Macbook zwar über das Netzteil Strom bezieht, dass aber die Batterie nicht geladen wird. Nun heißt es nach dem Aussschlussverfahren auf die Suche nach der Fehlerquelle zu gehen. 
Nun sollte als erstes überprüft werden, ob die Steckdose funktioniert, ob das Netzteil mit einem anderen USB-C Kabel erkannt wird oder ob das Netzteil selbst einen Defekt hat. 

Sind diese Ursachen ausgeschlossen,  sollte man den System Management Controller zusücksetzen.

Das Zurücksetzung des "System Management Controllers" (SMC) wirkt Wunder und löst meist die ober beschriebenen Probleme. Dazu schaltet man ein MacBook Pro zunächst aus. Nun drückt man beim Anschalten des MacBooks auf der linken Seite der Tastatur zehn Sekunden lang gleichzeitig die Tastenkombination Umschalt-Ctrl-Alt und betätigt gleichzeitg den Ein/Aus-Schalter. Danach fährt man das Laptop wieder hoch. Jetzt sollte in der Statussleiste des Menübandes wieder folgendes Icon gezeigt werden und icon-batterie-laedt-01der Akku sollte wieder geladen werden können.


Wird das richtige Netzteil benutzt?

Es gibt von Apple zwei verschiedene Netzteile: den 87W USB‑C Power Adapter für das 15" MacBook Pro mit Thunderbolt 3 (USB‑C) Anschlüssen und den  61W USB‑C Power Adapter für das 13" MacBook Pro mit Thunderbolt 3 (USB‑C) Anschlüssen. 

Ist das USB-C Kabel ein Original von Apple?

Die Originalkabel von Apple sind zwar nicht gerade günstig, aber immer state of the art. Eine beliebte Fehlerquelle ist aber manchmal  auch das USB-C Kabel selbst: es könnte beschädigt oder die Aderung könnte gebrochen sein. Auch billige "Feld-Wald-Wiesen-Kabel" von Drittanbietern sind gerne eine Fehlerquelle. Hier der Link zum Originalkabel. Thunderbolt 3 (USB‑C) Kabel (0,8 m).


Apple Diagnose auf dem Mac verwenden



Falls all das immer noch keine Lösung erbracht hat, kann man - bevor man sich an den Apple Reparaturservice wendet - die Apple Diagnose auf dem Mac verwenden, welche euren  Mac auf Hardwareprobleme prüft und auch Lösungsvorschläge für gewisse Probleme vorschlägt.

Dazu trennt man zuerst alle externen Geräte und die Stromversorgung und schaltet den Mac / das MacBook aus. Sofort nach dem Hochfahren drückt man dann die Taste "D" und hält diese gedrückt, bis bis der Bildschirm zur Sprachauswahl angezeigt wird. Sobald die Apple Diagnose die Systemssprache erkennt, wird auf de  Bildschirm ein Fortschrittsbalken angezeigt, über den man ablesen können, wie weit die Prüfung des Gerätes fortgeschritten ist.

Die Prüfung des Laptops nimmt wahrscheinlich 2 oder 3 Minuten in Anspruch. Werden dabei Probleme gefunden, macht die Apple Diagnose Lösungsvorschläge und stellt Referenzcodes bereit. Eine detaillierte Anleitung findet man auf der Apple Service Seite.