DVD Player anschließen

Filme und digitale Inhalte werden heutzutage nur noch selten von DVD angesehen. Auch die Medienzentren haben mittlerweile auf digitales Streaming umgestellt.
Software wird ebenfalls nicht mehr auf CD oder DVd verbreitet, sondern vom Download-Server des jeweiligen Herstellers geladen.
All diese Faktoren haben den langsamen aber sicheren Niedergang des Mediums DVD bewirkt, das zum einen unterschiedliche Formate aufwies und zum anderen nur einen begrenzten Speicherplatz von nur 4,7 GB für Daten bot.

Aus diesem Grunde ist es nicht verwunderlich, dass die neue Generation der iMacs ohne ein SuperDrive für DVDs geliefert wird.

Da die Schule dieser digitalen Entwicklung leider hinterher hinkt und viele Unterrichtsmedien von den Schulbuchverlagen, den Sauriern der Analogzeit, noch auf CD oder DVD geliefert werden, hat die Freiherr-vom-Stein-Schule ein externes DVD-Abspielgerät für die Klassenräume des E-Traktes angeschafft.

externer-dvd-player-01

Dieses kann samt dem dazugehörigen HDMI-Adapter bei Herrn Umlauf im Büro abgeholt werden.

Zuerst verbindet man das DVD-Abspielgerät mit dem USB-Kabel mit einem der USB-Eingänge des iMacs, die sich auf der Rückseite des Gerätes befinden.

externer-dvd-player-012


Nun steckt man das weiße HDMI-Adapterkabel in die Lightning-Schnittstelle, die ebenfalls auf der Rückseite des iMac zu finden ist und verbindet den Eingang dann mit dem schwarzen HDMI-Kabel, das direkt zum Beamer führt. Dieser "Umweg" ist deswegen notwendig, da unser Netzwerk nicht die Bandbreite besitzt, Digital Audio und Video zum Beamer zu streamen.

Deswegen muss aber auch der AirPlay Monitor deaktiviert werden; und man wählt den Epson-Beamer als Ausgabequelle..

externer-dvd-player-03

Nach Gebrauch des DVD-Abspielgerätes Das USB-Kabel sowie den HDMI-Adapter vom Mac trennen und bitte alles wieder ins Büro zu Herrn Umlauf bringen. Sollte dieser NICHT in seinem Büro sein, geben Sie das Abspielgerät bitte im Sekretariat ab.